Lets Bike Sardinia Istiozza
Come scegliere la bicicletta per me
L'Oasi Bidderosa al tramonto

Montag: rundtour Monte Istiozza

ab  79,00

Eine Tour durch die Täler und Hügelketten des Hinterlands, inmitten von unberührter und geschützter Naturlandschaft, durch ein einzigartiges raues und wildes Gelände. Die Route führt bis zum Gipfel, von wo Sie im Schatten der Granitfelsnadeln von Punta Istiozza einen traumhaften Panoramablick genießen können.

Wählen Sie das Datum, wählen Sie Ihr Fahrrad und Let’s Bike!

All about the Montag: rundtour Monte Istiozza.

Eine relativ kurze Rundfahrt auf einer extrem technischen und faszinierenden Wegstrecke, die von Sos Alinos in Richtung Hinterland führt, um dort die charakteristischen Schluchten und Gebirgskämme zu bewundern.

Die Route verläuft fast ausschließlich durch ein vom sardischen Forstamt (Ente Foreste della Sardegna) geschütztes und verwaltetes Gebiet, das die immensen Granitfelsnadeln von Punta Istiozza umfasst.

Eine unvergessliche Tour auf der Suche nach dem Urspung der Menschen und um die Reste einer vergangenen Kultur zu erkunden, die auf unauslöschliche Weise das Landschaftsbild dieser Insel geprägt hat. Beginnend mit den Domus de Janas von Oddoene, den prähistorischen Felsengräbern, die noch heute magische Mythen und Legenden inspirieren, führt die Fahrt an dem protonuraghischen Riesengrab Su Picante und den Ruinen der mittelalterlichen Siedlung Rempellos sowie mehreren monumentalen Überresten der architektonischen Kultur des Nuraghenvolks vorbei, um schließlich die mondlandschaftsähnliche Umgebung des Granitbruchs von Locherie, im Gemeindebezirk von Onifai zu erreichen.

Alte und neue Geschichte trifft hier in einer kulturschweren Landschaft zusammen, die aus neu zu markierenden Routen und vielen, teils verborgenen und in dieser einmalig schönen Landschaft verteilten alten Wegen besteht.

Im Einverständnis mit den Teilnehmern, kann die Route geändert werden, um einige der schönsten Strände der Ostküste zu erreichen.

The tour package inclusions and exclusions at a glance
What is included in this tour?Items that are included in the cost of tour price.
  • qualifizierter Führer
  • Fahrrad
  • Helm
  • Besuche der im Reiseplan aufgeführten Orte
  • technische Unterstützung
What is not included in this tour?Items that are not included in the cost of tour price.
  • Wasser und Essen
  • Zubehör
  1. Das Riesengrab Cutinas Archäologie

    Eine antike Grabstätte, derart imposant und einzigartig, dass dadurch der Mythos über eine Insel entstand, die von Giganten besiedelt war, welche den mediterranen Stierkult als Symbol der Macht und Stärke ausübten. Eine Geschichte, die tief mit der Erde und dem Gestein verwurzelt ist, welches zur Errichtung der Grabmäler diente. Schweigende Zeugen seit mehr als 3500 Jahren der vergehenden Zeit, während der spirituelle Geist dieser Orte unverändert geblieben ist.

  2. Santu Juanne Istranzu Kultur

    Im Herzen der Landschaft von Onifai, ist Santu Juanne Istranzu eine Oase der Spiritualität und der Traditionen. Eine suggestive Kultstätte inmitten einer lieblichen und gleichzeitig üppigen Natur, die jedes Jahr erneut zum Schauplatz eines großen Festes wird, an dem sich Glaube und Kultur vermischen, um Leben und Mysterien der Heiligkeit zu zelebrieren.

  3. Domus de Janas Archäologie

    Als Monumente vergangener Zeiten, in denen Mythologie und Geschichte noch dieselbe Sprache sprachen, verdanken die Domus de Janas ihren Zauber den Legenden, die von kleinen guten Feen und fabelhaften Vorfahren erzählen. Diese besonderen Grabstätten aus der Jungsteinzeit sind die geduldigen Zeugen der verstreichenden Zeit und erzählen von atavistischen Kulturen, die eng mit der Natur verbunden waren und die Muttergöttin verehrten.

  4. Die Granitfelsnadeln von Locherie Natur

    Eine einzigartige Landschaft, geformt vom Menschen und den Gezeiten, wo Schweigen und Stille die einzigen Darsteller der Szenerie sind. Halten Sie inne und verlieren Sie den Blick in den im Fels verewigten Formen, atmen Sie tief ein im Gleichschritt mit dem Rhythmus unserer Bewegungen, während wir vorbeifahren und lassen Sie sich zurückwerfen in die Vergangenheit, um zu fühlen, was vor Tausenden Jahren geschah.

  5. Das Gigantengrab Su Picante Archäologie

    In der Einsamkeit der Hochebene, die den Rio Caddara überragt, befinden sich die Überbleibsel einer antiken Nuraghen-Grabstätte, mit einer Reihe von Portalstelen, die vom Mythos der Giganten erzählen, von den Söhnen der Erde und den Seefahrern, die zwischen Orient und den Säulen des Herkules unterwegs gewesen sein sollen, außerordentliche Bauherren der mysteriösen Insel der Nuraghen und Megalithbauten.

  6. Nuraghendorf Rampellos Archäologie

    A pochi passi dal mare, le tracce del tempo prendono forma nelle pietre del villaggio nuragico di Rempellos componendo uno scenario ideale per fermarsi a riposare e lasciare che la mente evochi immagini di un passato ancestrale in cui i popoli del mare scoprivano le coste dell’isola trasformandola in una terra di torri e di fuochi forgiata dalla civiltà del bronzo.

  7. Capo Comino Natur

    Kilometerlanger weißer Sandstrand, Sanddünen, Wacholderbüsche und üppige mediterrane Macchia liegen direkt vor einem der transparentesten Meeresgründe Sardiniens. Von den Hängen des alten Leuchtturms, der die östlichste Spitze der Insel bis hin zum herrlichen Pinienwald von Mandras beherrscht, genießt man eine Szenerie, die ihr wildes Antlitz mit einem milden und vertraulichen Aspekt eintauscht. Ein Ort, den man auf die verschiedenste Art genießen kann, ideal für eine Pause im Schatten, um direkt am Strand zu essen oder für einen abenteuerlichen Tauchgang auf der Suche nach gesunkenen Schiffswracks oder fischreichen Gründen.