In bicicletta nel centro storico di Galtellì
In bicicletta nel centro storico di Orosei
Galtellì

Freitag: Galtelli, mount Tuttavista und Orosei

ab  79,00

Im Sattel elektrischer MTB’s, um archäologische, kulturelle und natürliche Monumente in der Umgebung von Orosei und Galtelli zu erkunden. Die Touren reichen von der Mündung des Flusses Cedrino bis hin zum Gipfel des Monte Tuttavista, um die Landschaft wirklich rundum in vollen Zügen zu genießen.

Wählen Sie das Datum, wählen Sie Ihr Fahrrad und Let’s Bike!

Kategorie: Schlüsselworte: ,
All about the Freitag: Galtelli, mount Tuttavista und Orosei.

Mit dem Rad durch die duftende mediterrane Macchia, welche sämtliche Landschaften rund um Onifai bedeckt, in einer Gegend, die durch die Felsen aus Basalt und schroffem Granit geformt wurde.

Ein faszinierend wildes Land, in dem die Spuren der vergangenen Zivilisationen sowie die Kultstätten der volkstümlichen Traditionen, die mit jedem Saisonwechsel erneut aufleben, streng verwahrt werden.

Eine Tour mitten durch die Geschichte der Insel, die am Fuße des Bergs Tuttavista von der Bronzezeit der Nuraghenkultur bis ins hohe Mittelalter führt, vorbei an geschichtsträchtigen Orten, die wir in der Literatur wiederfinden, um dann, oben auf dem Gipfel angelangt, den Blick im endlosen Horizont zu verlieren, bis er wieder zurückkehrt auf die vertraulichen und malerischen Farbtupfer der alten Häuser und engen Gassen des kleinen historischen Zentrums von Orosei.

Eine Reise, auf der Natur und Geschichte sich vereinen und in friedlicher Ruhe den Ufern des Flusses Cedrino folgen, dessen Gewässer bedächtig und langsam dem Meer zufließen.

The tour package inclusions and exclusions at a glance
What is included in this tour?Items that are included in the cost of tour price.
  • qualifizierter Führer
  • Fahrrad
  • Helm
  • Besuche der im Reiseplan aufgeführten Orte
  • technische Unterstützung
What is not included in this tour?Items that are not included in the cost of tour price.
  • Wasser und Essen
  • Zubehör
  1. Das Riesengrab Cutinas Archäologie

    Eine antike Grabstätte, derart imposant und einzigartig, dass dadurch der Mythos über eine Insel entstand, die von Giganten besiedelt war, welche den mediterranen Stierkult als Symbol der Macht und Stärke ausübten. Eine Geschichte, die tief mit der Erde und dem Gestein verwurzelt ist, welches zur Errichtung der Grabmäler diente. Schweigende Zeugen seit mehr als 3500 Jahren der vergehenden Zeit, während der spirituelle Geist dieser Orte unverändert geblieben ist.

  2. Santu Juanne Istranzu Kultur

    Im Herzen der Landschaft von Onifai, ist Santu Juanne Istranzu eine Oase der Spiritualität und der Traditionen. Eine suggestive Kultstätte inmitten einer lieblichen und gleichzeitig üppigen Natur, die jedes Jahr erneut zum Schauplatz eines großen Festes wird, an dem sich Glaube und Kultur vermischen, um Leben und Mysterien der Heiligkeit zu zelebrieren.

  3. Galtelli Kultur

    Galtellì ist ein Inbild der Geschichte. Von den Erinnerungen des Mittelalters mit seinen bekanntesten und sichtbarsten Wurzeln des antiken Bistums bis hin zum historischen Zentrum, in dem die von der Nobelpreisträgerin Grazia Deledda in ihren fantastischen Romanen beschriebenen Persönlichkeiten plötzlich wieder Gestalt anzunehmen scheinen. Ein Ort, an dem sich die Literatur an den Hausmauern widerspiegelt und in jeder einzelnen Gasse zu spüren ist.

  4. Mount Tuttavista Natur

    Mit viel Mühe dem silbergrauen Profil des Monte Tuttavista zu folgen, vom Fuße bis hinauf auf den Gipfel, das bedeutet sich das Recht erkämpft zu haben, die gesamte Insel aus der Höhe zu bewundern und mit einem Blick eine Landschaft in direkter Meeresnähe zu erfassen, deren einzige Grenze der Himmel ist. Ein in alle Himmelsrichtungen reichendes Panorama mit dem Hinterland mit seinen schroffen und einsamen Bergen und der Küste, die von Nord bis Süd den Golf von Orosei umschließt.

  5. Orosei Kultur

    Orosei war schon immer eine obligatorische Route für all die Völker, die das Schicksal dieser Insel bestimmten, beginnend mit dem antiken Judikat von Arborea bis hin zu den Seemächten von Pisa, der Krone von Aragonien und zuletzt dem Königreich von Piemont und Sardinien. All diese Herrscher hinterließen ihre Spuren wie etwa alte Wehrtürme, Kerker und historische Palazzi und machen Orosei heute zu dem Ort, an dem der fröhliche und lebhafte Trubel der typisch sommerlichen Touristensaison, ohne zu stören, mit den tausendjährigen Traditionen und Ritualen der langen Wintermonate zusammenfließt.

  6. Auf Radtour entlang der Mündung des Flusses Cedrino Natur

    Am Fluss Cedrino entlang zu radeln bedeutet, perfekt im Einklang mit der wechselnden Landschaft zu sein. Seine Ufer bieten Versteck und Lebensraum für eine lebendige und üppige Natur und laden zum Relaxen ein, um etwa eine angenehm und erholsame Pause im Schatten des Kirchhofs der kleinen Landkirche Santa Maria am Rande des kleinen Landstreifens zu genießen, wo Fluß und Meer harmonisch ineinander übergehen.